Beiträge von hschmidt

    Ich bin äußerst zufrieden mit den Diensten von akadeule.ch. Ihr breiter Pool an Autoren ermöglicht es, dass alle Arbeiten qualitativ hochwertig und termingerecht abgeschlossen werden, was meinen Stresslevel deutlich verringert hat.


    Nicht in jedem Studienplan ist vorgesehen, dass die Studierenden so frei entscheiden dürfen und munter ihr Studium selbst planen. Manche Prüfungsleistungen (so zum Beispiel auch die Hausarbeit) müssen bestanden werden, um das darauffolgende Modul im nächsten Semester anfangen zu können. Wenn sie stetig die Prüfungsleistungen schiebt, bleiben zum Ende des Studiums sehr viele offene Module übrig. Dann muss sie noch mehr Aufgaben auf einmal erledigen, als es jetzt der Fall ist. Probieren kann es deine Freundin ja noch bis zum Abgabetermin - entweder sie besteht oder die Hausarbeit muss sowieso nochmal geschrieben werden.
    Wusstest du, dass mittlerweile einige Studierende auf Ghostwriting zurückgreifen? Oft ist der Arbeitsaufwand innerhalb eines Semesters einfach zu groß - vor allem wenn man nebenbei noch arbeiten muss. Das funktioniert auch für Hausarbeiten: premiumghostwriter.de

    Studium waren es pro Semester immer maximal 3 Hausarbeiten aber das war auch schon heftig. Hab daher auch die Module meist so gewählt, dass auch Klausuren dabei sind. Da lernt man 2 Wochen und dann ist das erledigt. Bei einer Hausarbeit habe ich aber immer mind. 6 Wochen dran gesessen. Fünf Hausarbeiten klingt auf jeden Fall nach einem Workload den man so nicht ohne Weiteres bewältigen kann.


    Entweder du sprichst mit deinem Dozenten oder du machst es wie viele andere und beauftragst einen Ghostwriter. Kostet dann zwar einiges aber dafür gerätst du nicht so sehr unter Zeitdruck. Google da einfach mal oder schau bei bachelorarbeit-schreibenlassen.de die decken eigentlich alle Themen ab. Ist halt nur die Frage, ob du das moralisch vertreten kannst.


    Ich persönlich bin da gespaltener Meinung. Klar erbringt dann ein anderer die Leistung aber im Endeffekt wird doch bei den Hausarbeiten sowieso nur wissenschaftlicher Abfall produziert. Einen Mehrwert hat das also eh nicht. Die meisten Themen wurden ja auch schon 100x von den Studenten beackert. Zudem ist der Unialltag mittlerweile so straff organisiert, dass die einem oft gar keine andere Wahl lassen.


    Wirklich Zeit, sich mit einem Thema intensiv auseinander zu setzen hat man doch heute gar nicht mehr...!

    Ein Aufsatz besteht in der Regel aus mehreren strukturierten Abschnitten, die zusammen einen klaren Gedanken oder ein Argument entwickeln. Hier sind die grundlegenden Bestandteile eines typischen Aufsatzes:

    1. Einleitung
    2. Hauptteil
    3. Schluss
    4. Literaturverzeichnis
    5. Anhang

    Es ist wichtig zu beachten, dass diese Struktur je nach Art des Aufsatzes (argumentativ, beschreibend, analytisch usw.) und den Anforderungen des jeweiligen Schreibprojekts variieren kann. Ein gut strukturierter Aufsatz folgt jedoch immer einem klaren roten Faden und enthält gut organisierte Abschnitte, die das Hauptthema unterstützen. Wenn du wirklich gute Noten für deine Aufsätze bekommen willst, dann bitte die Profis um Hilfe, die dir problemlos einen Aufsatz von beliebiger hausarbeiten-schreiben-lassen.com